Zwei Millionen Euro für das Modellprojekt „Park ‚Platz am Sonnenhügel‘

Erstellt am: 12.06.2021 – Geändert am: 12.06.2021

Norbert Barthle macht seiner Heimatstadt ein Bundestags-Abschiedsgeschenk

Mit sehr großer Freude hat der Gmünder Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle am heutigen Mittwoch die Nachricht empfangen, dass der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages für das Modellprojekt „Park ‚Platz am Sonnenhügel‘“ zwei Millionen Euro bewilligt hat. „Nachdem ich mich im Vorfeld sehr intensiv für dieses großartige Projekt stark gemacht habe, sehe ich es quasi als mein ‚Abschiedsgeschenk‘ an meine Heimatstadt,“ so Barthle.

Mit den zwei Millionen werde das wichtigste laufende Stadtentwicklungsprojekt der Stadt Schwäbisch Gmünd gefördert – nach dem Stadtumbau mit Landesgartenschau. Im Kern wird das zentrale öffentliche Element des zu transformierenden Quartiers Hardt unterstützt, der Platz „Park am Sonnenhügel“, beschreibt Barthle. „Dieses Projekt ist auch im Hinblick auf zukünftige Entwicklungen in seiner direkten Nachbarschaft auf dem Bauhofgelände als Hochschulquartier zusammen mit der Pädagogischen Hochschule dimensioniert.“

Ausschlaggebend für den Zuschlag sei sicher auch gewesen, dass der Entwurf des Platzes ein sehr innovatives Konzept im Hinblick auf die Klimaanpassung darstelle und deshalb idealtypisch für das Förderprogramm „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“ geeignet war. „Insgesamt ist es ein echtes Vorzeigeprojekt, auch im Hinblick auf den Klimawandel und die Klimaanpassung,“ lobt Barthle die Stadtverwaltung. Dieser Meinung sei auch das Landeswirtschaftsministerium gewesen, das die Stadt eingeladen hatte, das Stadtentwicklungsprojekt Hardt im Januar als „Best Practice“ auf der Netzwerkkonferenz Baukultur Baden-Württemberg – anlässlich „50 Jahre Städtebauförderung“ – zu präsentieren. Zudem konnte „Das Hardt“ schon 2019 als eines von drei Projekten außerhalb der Region Stuttgart als Teil des Internationale Bauausstellung 2027 Stadtregion Stuttgart-Netzes akkreditiert werden. „Mit den zwei Millionen für den „Park ‚Platz am Sonnenhügel‘“ kommen wir einen riesigen Schritt weiter,“ freut sich Barthle abschließend.



Zurück