Vergesst die Ländlichen Räume nicht!

Erstellt am: 17.04.2018 – Geändert am: 17.04.2018

Norbert Barthle trifft Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner zu einem ersten Meinungsaustausch

Der Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle traf am Montagabend die neue Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner zu einem ersten Meinungsaustausch. „Im Zentrum unseres Gesprächs standen die Ideen der neuen Ministerin zur Zukunft der Landwirtschaft und der landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland. Mir war es wichtig, auch die Bedeutung der Ländlichen Räume für eine gute Zukunft Deutschlands zu betonen; schließlich ist auch mein Wahlkreis von ländlichen Strukturen geprägt und darauf angewiesen, von den künftigen Entwicklungen nicht abgehängt zu werden,“ so Barthle in einer Mitteilung.

Ein weiteres Thema waren die Schnittpunkte zwischen dem Landwirtschaftsministerium und Barthles eigenem Haus, dem Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. „Wir treten ein für ein offenes und gerechtes Handelssystem, das auf festen Regeln beruht und den Entwicklungsländern die Möglichkeit gibt, sich in globale Wertschöpfungsketten zu integrieren,“ so Barthle. „Dabei spielen faire Produktions- und Handelsbeziehungen eine zentrale Rolle.“



Zurück