Norbert Barthle lädt ein zur Offenen Bürgerversammlung

Erstellt am: 25.07.2019 – Geändert am: 25.07.2019

Organspende, Zeitumstellung – ich bitte Sie um Ihre Meinung!

Ein Politiker merkt in der Regel an der Menge der Zuschriften, welche Themen die Bevölkerung besonders interessieren. Zwei dieser Themen sind die Organspende und das bevorstehende Ende der Zeitumstellung. Der Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle hat zu beiden Bereichen zahlreiche Bürgerzuschriften erhalten und möchte sie zum Thema seiner ersten „Offenen Bürgerversammlung“ machen. Diese findet statt am 1. August 2019, um 19:00 Uhr im „Hofgut Hagenbach“ in Backnang.

„Bei der Organspende geht es um die Frage Zustimmungs- oder Widerspruchslösung,“ erläutert Barthle. „Da werden ganz persönliche Befindlichkeiten berührt, da geht es um ethische Grenzfragen, dieses Thema lässt keinen Bürger gänzlich kalt. Mir liegt sehr daran, für den Herbst ein Stimmungsbild und Argumente aus meinem Wahlkreis mit nach Berlin zu nehmen, wenn darüber entschieden wird.“

Das andere Thema, das angekündigte Ende der Zeitumstellung, sei weniger eine ethische Frage; dennoch beschäftige sie sehr viele Mitbürger, da sie erhebliche Auswirkungen auf das tägliche Leben habe. „Über das ‚Ob‘ des Endes der Zeitumstellung gibt es kaum Dissens,“ berichtet Barthle über das Meinungsbild in der Öffentlichkeit, „die versprochenen Einsparungen durch den Wechsel haben sich nie nachweisen lassen, im Gegensatz zu den negativen Auswirkungen. Das ‚Wie‘ führt jedoch zu erheblichen Diskussionen, die quer durch Familien- und Freundeskreises führen. Auch hier wäre ich für ein breites Meinungsspektrum dankbar.“ Und selbstverständlich können im Rahmen der Bürgerversammlung auch weitere Themen angesprochen werden, so Barthle abschließend.



Zurück