150.000 Euro für das Heilig-Kreuz-Münster!

Erstellt am: 06.05.2020 – Geändert am: 06.05.2020

Norbert Barthle freut sich für seine Heimatstadt Schwäbisch Gmünd

Im Rahmen des Denkmalschutzsonderprogramms IX für das Jahr 2020 hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages soeben 150.000 Euro für das Heilig-Kreuz-Münster frei gegeben. Das berichtet hocherfreut der Gmünder Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Norbert Barthle.

„Mit diesen neuen Mitteln können dringend benötigte Instandhaltungsarbeiten finanziert werden; die Arbeiten an einem so alten und wunderbaren Münster sind nie zu Ende,“ erläutert Barthle. Er freue sich, dass seine Heimatstadt erneut von dem Denkmalschutzsonderprogramm profitiere, das er seinerzeit noch als haushaltpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit aus der Taufe gehoben habe. „Es freut mich wirklich, dass nach wie vor Anträge eingereicht werden, die den strengen Kriterien der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien entsprechen und als förderungswürdig anerkannt werden.“

Zurück