Der Bund fördert den Remstal-Radschnellweg

Erstellt am: 26.11.2019 – Geändert am: 26.11.2019

Norbert Barthle freut sich für den Rems-Murr-Kreis

Während seiner Zeit als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium hat er die „Rad-Autobahnen“ mit aus der Taufe gehoben, jetzt freut sich der Backnanger Abgeordnete Norbert Barthle, dass der erste Radschnellweg Baden-Württembergs im Rems-Murr-Kreis entstehen wird „Der Bund steht zu seiner Verpflichtung, dieses neue Instrument der ökologischen Verkehrsplanung auf den Weg zu bringen und übernimmt mit 75 Prozent der Planungskosten den Löwenanteil,“ erläutert Barthle die aktuelle Finanzierungszusage. „Insbesondere für Pendler im stark durch Berufsverkehr beanspruchten Weg in und aus dem Großraum Stuttgart kann der Remstal-Radschnellweg eine echte Alternative sein.“

Er danke Landrat Dr. Richard Sigel und seinem engagierten Team, welche rasch und dennoch gründlich gearbeitet hätten und deren Machbarkeitsstudie Bund und Land überzeugt hätten, so Barthle abschließend.



Zurück